Link verschicken   Drucken
 

Fontane200


Theodor Fontane wurde am 30. Dezember 1819 in Neuruppin als Sohn eines Apothekers geborenen. Für das Land Brandenburg sind seine "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" identitätsstiftend. Er beschreibt eindrucksvoll Orte, Landschaften, Schlösser und ihre Bewohner. Unter dem Motto "Fontane 200" begehen wir 2019 den 200. Geburtstag des märkischen Dichters und Schriftstellers. Mit unseren Angeboten möchten wir Sie bereits 2018 zu den Orten führen, die Fontane besuchte und in seinem literarischen Schaffen verewigte.


 

Fontane-Neuruppin

Fontane Denkmal in Neuruppin (Ulrich Gaebler)

 
 
 
„Ich bin das Bruch unzähligmal durchreist …!“

 

 

Die Fahrt führt durch das reizvolle Oderbruch, einer Region mit viel Geschichte und vielen Geschichten. Theodor Fontane schrieb nicht nur über die wunderschöne Landschaft, sondern auch über dessen wechselvollen Geschichte und dessen Bewohner. Aber seine Sicht - "Bauern im Oderbruch sind eine besondere Sorte, hochfahrend und Haß gegen alles, was gleich oder überlegen ist"  - stimmt heute nicht mehr. Aber überzeugen Sie sich bitte selbst.

Zu unserem Angebot...


 

Büste in Letschin

Fontane Büste in Letschin (Heimatstube Letschin)

 

 
 
 
 
"Vor dem Sturm"

 

Die Bedeutung seines Erstlingswerkes "Vor dem Sturm", das im Schicksalswinter 1812/13 handelt, lag für Fontane in seiner preußischen Gesinnung: „O lerne denken mit dem Herzen und lerne fühlen mit dem Geist“. Handlungen und Hauptpersonen, die zum großen Teil im Oderbruch angesiedelt sind, setzten sich mit der Frage, ob das Volk im Kampf gegen Napoleon bewaffnet werden muss oder nicht, auseinander.

Zu unserem Angebot...